Startseite
 
Tabak
» Mortalität

Fazit

Für das Jahr 2012 konnten mehr als 9'500 der in der Schweiz registrierten Todesfälle dem Tabakkonsum zugeschrieben werden, was in etwa einem von sieben Todesfällen entspricht. Nach Schätzung des BFS waren die drei Hauptgründe für Todesfälle, die dem Tabakkonsum zuzurechnen waren, Krebserkrankungen (42% der Todesfälle im Jahr 2012, insbesondere Lungenkrebs), Herz-Kreislauferkrankungen (40% der Todesfälle) und chronisch-obstruktive Lungenerkrankungen (COPD, ungefähr 15% der Todesfälle).

Nach den gleichen Schätzungen ist die jährliche Anzahl der dem Tabak zuzuschreibenden Todesfälle im Zeitraum von 1995-2012 ansteigend.

QuellenSchätzungen basierend auf der Schweizerischen Gesundheitsbefragung (SGB) und der Statistik der Todesursachen (BFS); die Analysen zur tabakbedingten Mortalität basieren auf der Methode des Centers for Disease Control and Prevention (CDC; Version 2004).
top

 

www.substitution.ch