Startseite
 
Andere Suchtmittel
» Marktbezogene Aspekte und Regulierungen

GHB/GBL

QuellenPolizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für den Umfang der Beschlagnahmungen im Rahmen des Betäubungsmittelgesetzes.

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) umfasst seit 2009 Daten zum Gebrauch von GHB/GBL. In diesen Statistiken wurden in den letzten acht Jahren im Mittel 100 Verzeigungen wegen Einnahme von GHB registriert (vgl. Tabelle BFS - Verzeigungen und Beschlagnahmungen von GHB/GBL (2009-2016)). Die Anzahl der Verzeigungen nahm ausserdem seit 2011 stetig ab. Ausserdem variierte die beschlagnahmte Menge GHB über die Jahre deutlich, egal ob erhoben über die Anzahl Dosen, Kilogramm oder Milliliter. So können basierend auf diesen Angaben keine Tendenzen abgeleitet werden, vor allem da umfangreiche Beschlagnahmungen zufällig und punktuell auftreten können.

BFS - Verzeigungen und Beschlagnahmungen von GHB/GBL (2009-2016)

VerzeigungenBeschlagnahmungen
Gebrauch von GHBDosiskgml
20091207.50.567'024
201011518824.541'481
20111722999166'453
20121071311943'237
20137247.410'408
20146737.2416'586
201565613.3943'821
201696844.3920'924
Anmerkungen:Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) - Jahresberichte 2009-2017.
Quelle:Bundesamt für Statistik (BFS) (2017); Verzeigungen: Schweizerische Betäubungsmittelstatistik (BFS)
top

 

www.substitution.ch