Startseite
 
Amphetamine, Ecstasy und ähnliche Stimulanzien
» Behandlungs- oder Betreuungsnachfrage
QuellenMonitoringsystem act-info (2004-2016).

Verglichen mit anderen illegalen Substanzen wie Heroin oder Kokain war der Anteil der Personen, die zwischen 2004 und 2016 eine Behandlung wegen eines Hauptproblems mit dem Gebrauch von Amphetaminen oder anderen Stimulanzien begannen, relativ gering (Tabelle). Dennoch kann ein leichter Anstieg der Anzahl der Personen beobachtet werden, die eine Behandlung wegen dieser Substanzen begonnen haben.

Das Monitoringsystem act-info erlaubt nur eine teilweise Darstellung von Trends in der Behandlungs- und Betreuungsnachfrage für den problematischen Gebrauch von Stimulanzien oder Amphetaminen. Da einige behandelnde Institutionen nicht (oder nur unregelmässig) an der Untersuchung teilnehmen, bleibt die genaue Anzahl der in der Schweiz pro Jahr behandelten Personen mit Gebrauch unbekannt.

top

 

www.substitution.ch